Theaterwissenschaft

Der Aufstieg Schwedens zur Reichsgroßmacht und der Weg zum Niedergang im Spiegel von Stücken aus und über diese Zeit.
Der Aufstieg Schwedens zur Reichsgroßmacht und der Weg zum Niedergang im Spiegel von Stücken aus und über diese Zeit.
Das Schwedische Reich stellt eines der faszinierendsten Beispiele europäischer Reichsbildungen in der frühen Neuzeit dar. Die Vorlesung verfolgt diesen Weg vom Ausscheren Schwedens aus der Kalmarer Union (1397-1521), der Durchsetzung der Vasa-Familie als neuer Königsdynastie und der Einführung der Reformation zu Beginn des 16. Jahrhunderts über die schwedische „Großmachtzeit“ (stormaktstiden) im 17. Jahrhundert bis zum Niedergang Schwedens als Garantiemacht der europäischen Staatenordnung im 18. Jahrhundert und dem Verlust zahlreicher seiner Territorien im Zeitalter der napoleonischen Kriege. Dabei gilt es nicht nur, die großen Bewegungen im Rahmen einer Geschichte der internationalen Beziehungen nachzuzeichnen, sondern auch die besonderen politischen, wirtschaftlichen und sozialen Entwicklungen ebenso wie Veränderungen im religiösen und kulturellen Bereich zu analysieren. Vor allem soll nach den Voraussetzungen, Bedingungen und Faktoren für den Aufstieg und Niedergang Schwedens als europäischer Großmacht der frühen Neuzeit gefragt werden. Gewicht erhält in diesem Zusammenhang auch die Rolle Schwedens in den Ostseekriegen des 16. Jahrhunderts, im Dreißigjährigen Krieg und in den schwedisch-deutschen Beziehungen des 17. Jahrhunderts.
Literatur: Michael Roberts: The Swedish imperial experience 1560-1718, Cambridge etc. 1979. – Klaus Zernack: Schweden als europäische Großmacht der Frühen Neuzeit, in: Historische Zeitschrift 232 (1981), S.327-357. – Paul Douglas Lockhart: Sweden in the seventeenth century, London 2004. – Ralph Tuchtenhagen: Kleine Geschichte Schwedens, München 2008.
Kontakt:
Anja Waldkircher,
anjawaldkircher@mediasohg.com
Thomas Waldkircher
thomaswaldkircher@mediasohg.com

 

Anja Pirling als KLEINER PRINZ

Stücke zur Betrachtung: 

In der folgenden Liste (die wir erst begonnen haben) wollen wir Ihnen einen Überblick über die theaterwissenschaftlichen Institute im deutschsprachigen Raum geben:

Strindberg - Gustav Wasa

Gustav Wasa war 1523 bis 1560 König von Schweden

Strindberg - Gustav II. Adolf

Gustav II. Adolf war von 1611 bis 1632 König von Schweden 

Strindberg - Gustav III. Adolf

Gustav III., aus dem Herzoghaus Schleswig-Holstein-Gottorf, war von 1771 bis 1792 König von Schweden.

© 2019 medias ohg verlag und produktion.

FOLGEN SIE UNS:

  • w-facebook
  • Twitter Clean