Die Produktionen des
RRRABATZZZ Theaters für Alle


Theaterstücke

Das kleine wilde Tier
 von Med Reventberg

Max von Beat Fäh

Jeda, der Schneemann von Mark Wetter

Sophie und die Raupe
 von Alma Jongerius


Gute Nacht, mein Bär von Alma Jongerius

Tiergeschichten   Ensemblearbeit

Der Löwe Leopold von Anja Pirling

Kalif Storch Ensemble

Der kleine Tag Cito Weisel


Wer hat Angst vor Räuber Grapsch
von Gudrun Pausewang

Kikerikiste von Paul Maar

Die kleine Hexe von Otfried Preußler

Eine Woche voller Samstage von Paul Maar

Am Samstag kommt das Sams zurück von Paul Maar

Neue Punkte für das Sams von Paul Maar


Spinnt Herr Mücknück? von Herbert Friedmann

Zip, Zap, Zawwelmarie von Herbert Friedmann


Oh, wie schön ist Panama von Janosch

Komm, wir finden einen Schatz von Janosch


Die Grotte der Wünsche (Zwischen Hochstadt-Dörnigheim) von Suzanne Lohuizen

Sprit von Börje Lindström

PROJEKTE MIT KINDERN

Die Kinder in der Erde 
von Gudrun Pausewang


Ich hab einen Freund in Leningrad
von Gudrun Pausewang


Der kleine dicke Ritter
von Robert Bolt


Die Reise durch das Schweigen
von Paul Maar


Oglala - Die Geschichte vom Steinjungen (früher: Indianer)
von Gerd Knappe
 
PROJEKTE MIT JUGENDLICHEN

Gewalt im Spiel
von der Roten Grütze
Ein Mord wird angekündigt
von Agatha Christie
Sehnsucht Süden
von Herbert Friedmann







 


LEAD-producers

RRRABATZZZ                                        
Theater für Alle

LOLO RRRABATZZZ.jpg
Das RRRABATZZZ Theater für Alle bildet den eigentlichen Kern und Anfang unseres Unternehmens und wurde bereits im Jahr 1987 in Gießen gegründet. Innerhalb weniger Jahre wuchs das Theater so, dass 1996 ein eigenes Theater in Hainburg bei Frankfurt/M.  mit 200 Plätzen eröffnet werden konnte.

Die Aufführungen waren von Anfang an literarisch und brachten Stoffe wie "Eine Woche voller Samstage" von Paul Maar, "Oh, wie schön ist Panama" von Janosch und "Die kleine Hexe" von Preußler auf die Bühne.

Eine richtige Zusammenarbeit mit Autoren entwickelte sich mit der wichtigen Autorin Gudrun Pausewang und mit dem Autor Herbert Friedmann. Von beiden konnten mehrere Stücke uraufgeführt werden, und bald wurde das Theater von bis zu 40.000 Kindern jährlich aus ganz Hessen besucht.

Als das Theater 2006 durch einen Streit um das Gebäude verloren ging, erfolgte der Umzug auf die Insel Rügen, wo Vorstellungen von 2008 bis 2018 in der "Komödie Rügen" stattfanden.

2021 gibt es nun noch einmal eine Erweiterung. Im Hamburg-Haus in Hamburg (einen Bürgerhaus aus den 70er-Jahren mit 364 Plätzen beginnen Ende 2021 mit der Produktion "HUCKLEBERRY FINN" wieder regelmäßige Vorstellungen.

Die ersten Termine für die Vorstellungen findet man auf mark-twain-abend.de