PEOPLE

Wir finden es ermutigend, wenn einzelne Menschen und deren persönliches Interesse die Welt prägen können. Solche Menschen stellen wir auf diesen Seiten vor.

HUGH LLOYD-JONES - Gräzist
 
Professor Hugh Lloyd-Jones war 29 Jahre lang Regius-Professor für Griechisch an der Universität Oxford. Während dieser Zeit erwarb er sich einen Ruf als einer der führenden Gelehrten der Klassischen Antike und insbesondere der griechischen Literatur. Zu seinen Veröffentlichungen gehören die Oxforder Ausgabe von "Menanders Dyskolus", "Blood for the Ghosts" und der Band "Classical Survivals". Zusammen mit Nigel Watson hat er die Neuausgabe von "Sophocles Fabulae" in der Reihe "Oxford Classical Text" von "Sophocles Fabulae" vorbereitet, und den begleitenden Kommentar zu "Sophoclea - Studien zu Texten von Sophokles" verfasst. 1990 erschien der Band "Greek Epic, Lyric, and Tragedy: The Academic Papers of Sir Hugh Lloyd-Jones". Diese Sammlung von 77 Aufsätzen von Lloyd-Jones wurde anlässlich seines Ruhestandes veröffentlicht. Die in den Aufsätzen behandelten Themen spiegeln das breite Interesse von Lloyd-Jones am Gebiet der griechischen Literatur wider: Homer, Tragödie, Lyrik, Komödie und Mythologie. Einige der interessanteren Aufsätze wurden ursprünglich in ausländischen Zeitschriften veröffentlicht und waren bisher nicht allgemein zugänglich. Das Werk ist für Wissenschaftler und Studenten der klassischen Sprache und Literatur von hohem Interesse.

© 2019 medias ohg verlag und produktion.

FOLGEN SIE UNS:

  • w-facebook
  • Twitter Clean