Wissenschaft
Kunstgeschichte

Bildbeschreibung

Das Studium der Kunstgeschichte beginnt mit dem, was jedere Betrachter eines Bildes im Museum tut: Mit der ruhigen Betrachtung eines Gegenstandes und dessen Beschreibung.
Es folgt eine vertiefende Analyse in Hinsicht auf Farben, Formen und angewandte Technik, sowie die Erkundung der Entstehungsdaten und eines eventuellen Titels und mehr.
 
Erst im dritten Schritt erfolgt ein Blick auf eine mögliche Interpretation und die Absichten und Ideen des Künstlers, der eher die Möglichkeiten der Interpretation aufführt, als sich hierbei für eine "Deutung" zu entscheiden.
Über diesen Vorgang der Bildbeschreibung in der universitären Ausbildung zu verstehen und ausführen zu können, lassen sich unter anderem folgende Schriften zu Rate ziehen:

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Anja Pirling als KLEINER PRINZ

Kunstgeschichte - Uni Hamburg: 
 

Kunstgeschichte erforscht die Entstehung, Eigenart, Funktion und Wirkung von Kunstwerken sowie von Design, Fotografie und audiovisuellen Medien in der europäischen Kultur und Geschichte seit der Spätantike. Sie beschäftigt sich mit den materiellen und ideellen Voraussetzungen dieser Kunstwerke, den künstlerischen Materialien und Techniken, der Geschichte der Künstlerausbildung, der Kunstpädagogik sowie der Kunsttheorie und Ästhetik. Außerdem wird die Geschichte der Kunstgeschichte, der Methoden und der Institutionen betrachtet.

 

Der Bachelor-Studiengang vermittelt grundlegende Kenntnisse auf dem Gebiet der Geschichte und Theorie der Bildenden Künste sowie methodische Kompetenz im Umgang mit den unterschiedlichen Themen, Epochen und Gattungen der Kunst und ihren spezifischen Forschungsproblemen. Absolventinnen und Absolventen sollen in der Lage sein, wissenschaftliche Erkenntnisse, Methoden und Theorien innerhalb der unterschiedlichen Aufgabenbereiche von kunsthistorischer Arbeit kritisch und kreativ anwenden zu können.

© 2019 medias ohg verlag und produktion.

FOLGEN SIE UNS:

  • w-facebook
  • Twitter Clean