Theater

Sehnsucht Süden
von Herbert Friedmann

RRRABATZZZ

Wesentlicher Bestandteil der Theaterarbeit des RRRABATZZZ Theaters ist auch die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen als Darsteller auf der Bühne.
Betreits vor mehr als 10 Jahren entstand das Projekt mit dem Jugendclub des Theaters nach dem Buch "Sehnsucht Süden" von Herbert Friedmann.
Der Jugendclub mit 15 Jugendlichen zwischen 10 und 18 Jahren hatte bereits Szenen aus "Gewalt im Spiel" des Theaters Rote Grütze aufgeführt, und dann zuerst von Robert Bolt "Der kleine dicke Ritter" und später die Kriminalkomödie "Ein Mord wird angekündigt" von Agatha Christie aufgeführt.
Der Jugendbuchautor Herbert Friedmann war dem Theater bereits über zwei Produktionen seiner Theaterstücke vertraut. Zunächst hatte RRRABATZZZ das Theaterstück "Zip, Zap, Zawwelmarie" gespielt, das von einer geheimnisvollen Puppe handelt, die zwei Jungen auf dem Dachboden entdecken und zum Leben erwecken. Später folgte die Spinnenkomödie "Spinnt Herr Mücknück" über eine Heinz Erhardt Figur, die eine Spinne bei sich wohnen lässt, und deshalb von seinen Nachbarn angefeindet wird. Da beide Stücke sehr erfolgreich im Theater und auf Tournee liefen, wurden sie später auch als Doppelabend unter dem Titel "Total verrückt ist fast normal" gespielt.
Zu Probenbeginn brachte Herbert Friedmann, der in seiner coolen "Ledderjack"-Art die Jugendlichen von Beginn an sehr beeindruckte, bereits eine fertige Bühnenfassung des Romans mit.
In einer ersten Leseprobe hatten die Jugendlichen Gelegenheit, das Stück kennenzulernen, dass inzwischen einige bereits in Romanform gelesen hatten. In einer langen (historischen) Arbeitssitzung wurden die Szenen des Stückes mit eigenen Lebenserfahrungen, Ideen und Wünschen angereichert, und schließlich eine erste Rollenverteilung vereinbart.
 
Für Herbert Friedmann bot das die Möglichkeit, die einzelnen Rollen noch etwas mehr auf deren Darsteller zuzuschneiden und die auch die Altersunterschiede innerhalb der Gruppe zu berücksichtigen.
In der (natürlich ebenfalls historischen) Leseprobe II war dann das fertige Stück da, und alle waren völlig begeistert, von der ganzen Welt aus Schülern, Eltern, Lehrern, Clowns und Show-Leuten (mit fließenden Übergängen), die das Stück vor uns aufblätterte.
In den ersten Proben entstand dann noch die Idee, Dias von der Reise der Hauptdarstellerin im Stück Richtung Süden in die Aufführung einzubauen, und auf Fototerminen wurde auf einem hierfür ausgeliehenen Traktor und draußen unterwegs  geknipst, was das Zeug hielt.

Probenbeginn "Sehnsucht Süden"

Premiere und Vorstellungen

Die Premiere und die lange Vorstellungsreihe über ein ganzes Jahr wird für alle unvergesslich bleiben. Nach und nach wurden die Vorstellungen von allen umliegenden Schulen, sämtlichen Freunden und Familienangehörigen besucht, und die unterschiedlichen Lebensentwürfe der Figuren im Stück führten zu immer mehr Gesprächen mit den Jugendlichen über ihre eigene berufliche Zukunft, die damit  begannen, die Weichen für sich zu stellen, weil für viele der Schulabschluss bevorstand.
Natürlich war auch der Autor wieder zu Besuch und hat die Premiere mit uns gefeiert.
 
Danke, lieber Herbert, für diese wundervolle Arbeit, die keiner von uns jemals vergessen wird!

Sehnsucht Süden
(Buchausgabe 1996)

Das normale Leben ist nichts für Tanja, und so macht sie sich mit einem verrückten Gefährt auf in Richtung Süden. Sie merkt bald, daß das Leben ßon the roadß auch seine Schattenseiten hat. Doch Tanja kehrt nicht um, die Sehnsucht Süden weist ihr den Weg.​

Zur Amazon-Seite des Buches

Herbert Friedmann
(geboren 1951 in Groß-Gerau), lebt in Berlin. 

 

Er ist seit 1977 freiberuflicher Schriftsteller und hat ca. 70 Bücher für Kinder- und Jugendliche veröffentlicht. Außerdem schreibt er für das Kinder- und Jugendtheater, für Zeitungen und für den Rundfunk. Mehrere seiner Bücher wurden in andere Sprachen übersetzt. 
Mitglied der Europäischen Autorenvereinigung Die KOGGE. 

Zahlreiche Preis und Auszeichnungen, u.a.: 
Hans-im-Glück-Preis; Stipendiat der Drehbuchwerkstatt im Literarischen Colloquium Berlin; KRESCH-Preis des Kinder- und Jugendtheaterzentrums Krefeld; Otterndorfer Stadtschreiber; Esslinger Bahnwärter; Stipendium des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft u. Kunst.

Zur Wikipedia-Seite
über Herbert Friedmann

Zur Seite mit Kontaktformular auf Literaturport.de

© 2019 medias ohg verlag und produktion.

FOLGEN SIE UNS:

  • w-facebook
  • Twitter Clean