Theater

theater in medias res

                                                 
Fräulein Smillas

Gefühl für Schnee
 

Das Buch:

Im Buch erzählt der dänische Autor Peter Høeg die Geschichte einer Frau namens Smilla Jaspersen, die früh den Tod ihrer starken Mutter in Grønland erlebt hat,  die von Inuit-Abstammung war.
Ihr dänischer Vater beschloss nach dem Verlust seiner Frau mit dem 5-jährigen Mädchen alleine nach Kopenhagen zurückzugehen.
Smilla lebt mit 37 Jahren allein in einem Mehrfamilienhaus, in dem sie nach und nach eine sehr enge Beziehung zu einem Inuit-Jungen namens Esaja aufgebaut hat.
Die Handlung des Buches beginnt, als dieser Junge vom Dach des Hauses in den Tod stürzt, und die Umstände dieses Todes nicht leicht und eindeutig geklärt werden können.
Erst nach und nach stellen sich Verbindungen zu Smillas Jugend her, die sie von einer Nachforschenden zur Handelnden machen, die den Vorgängen nachgehen und sie aufklären will. Was steckt hinter diesem seltsamen Todesfall?
Geplant als Lesung im Jahr 2019/2020
Das Theater:
Die Produktionen des theaters in medias res werden auf Tourneen im ganzen Bundesgebiet gezeigt. Seit 1987 wurden so Vorstellungen in ganz Deutschland, Österreich, Schweiz, Türkei und Finnland gespielt, auf Tournee oft in Konzerthäusern wie dem Gasteig München, dem Gewandhaus Leipzig, der Tonhalle Düsseldorf und anderen.
Stand der Vorbereitung für
"Fräulein Smillas Gefühl für Schnee"
 
In der Vorbereitung einer Bühnenproduktion wird der Text zunächst in unserem neuen Veranstaltungsort "Das Lektorat" in Hamburg in Form von Lesungen und Gesprächen mit Zuschauern vorgestellt. Näheres hierzu finden Sie demnächst auf der Seite zu Das  Lektorat.
Mit "Fräulein Smillas Gespür für Schnee" wird eine Lesung in einer kleinen, halbszenischen Form geplant, die demnächst auch in anderen Städten zu sehen sein soll.

© 2019 medias ohg verlag und produktion.

FOLGEN SIE UNS:

  • w-facebook
  • Twitter Clean